Unterstützung für Ungarn beim Schutz der Kinder vor LGBT-Indoktrination!

Unterstützung für Ungarn beim Schutz der Kinder vor LGBT-Indoktrination!

 

Unterstützung für Ungarn beim Schutz der Kinder vor LGBT-Indoktrination!

0100.000
  53.887
 
53.887 personnes ont signé. Aidez-nous à augmenter ce nombre 100.000 signatures.

Unterstützung für Ungarn beim Schutz der Kinder vor LGBT-Indoktrination!

Dies ist ein dringender Aufruf des ungarischen Teams von CitizenGO:

Unser Land, Ungarn, wurde in den letzten Wochen massiv angegriffen, weil wir unsere Kinder vor Sexualisierung und vor LGBTQ-Indoktrinationspropaganda in Schulen, Kindergärten und auch in den Medien schützen wollen.

Wir, junge Mütter und Organisatoren dieser Kampagne, bitten Sie: Bitte stehen Sie zu Ungarn, stehen Sie zu Ungarns Kindern und stehen Sie für das Recht der Eltern, ihre Kinder zu erziehen!

Wir brauchen Ihre Unterstützung, denn wir werden in mehreren Bereichen angegriffen, da nach der Veröffentlichung unseres neuen Kinderschutzgesetzes eine riesige mediale und politische Kampagne begonnen hat:

  • Die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, sagte, dass "dieses ungarische Gesetz eine Schande ist".
  • Letzte Woche hat das EU-Parlament eine Resolution angenommen, in der die Kommission aufgefordert wird, sofort rechtliche Schritte einzuleiten, indem sie ein beschleunigtes Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn bezüglich des Gesetzes in Gang setzt.
  • Die Europäische Kommission hat in der Folge rechtliche Schritte gegen Ungarn eingeleitet.
  • Von dem Tag an, an dem das Gesetz in Kraft trat, finanzierte die Europäische Kommission (ja, unglaublich, das herrschende Organ der EU) eine LGBTQ-Website, die bereits begonnen hat, Schüler zu indoktrinieren.
  • Der niederländische Premierminister Mark Rutte sagte, dass "das langfristige Ziel ist, Ungarn in dieser Frage in die Knie zu zwingen" und Ungarn "hat in der Europäischen Union nichts mehr zu suchen".
  • Die westlichen Medien erzählen ständig Lügen über das Gesetz und über uns, die wir Kinder vor LGBTQ-Indoktrination schützen wollen.
  • Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat mittlerweile eine Volksabstimmung über das Kinderschutzgesetz angekündigt.

Aber, lassen Sie uns die Fakten untersuchen, nicht die gefälschten Gerüchte darüber. Hier sind einige Zitate über die wesentlichen Aspekte des neuen ungarischen Kinderschutzgesetzes..:

  • "Zum Schutz der in diesem Gesetz festgelegten Ziele und der Kinder ist es verboten, Personen, die das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, Inhalte zugänglich zu machen, die pornografisch sind oder die Sexualität in unentgeltlicher Weise darstellen oder die eine Abweichung von der dem Geburtsgeschlecht entsprechenden Selbstidentität, Geschlechtsumwandlung oder Homosexualität propagieren oder darstellen."
  • Aktivitäten, Schul- und Kindergartenprogramme "dürfen nicht auf die Propagierung der Abweichung von der Selbstidentität, die dem Geburtsgeschlecht, der Geschlechtsumwandlung oder der Homosexualität entspricht, ausgerichtet sein."
  • "Programme werden in die Kategorie V ("nicht geeignet für Zuschauer unter 18 Jahren") eingestuft, wenn sie geeignet sind, die körperliche, geistige oder sittliche Entwicklung von Minderjährigen negativ zu beeinflussen, insbesondere dadurch, dass sie als zentrales Element Gewalt, die Propagierung oder Darstellung der Abweichung von der Selbstidentität entsprechend dem Geburtsgeschlecht, der Geschlechtsumwandlung oder der Homosexualität oder die direkte, naturalistische oder unentgeltliche Darstellung von Sexualität haben."

Und trotz der Tatsache, dass die LGBT-Lobby die meisten internationalen Institutionen und immer mehr nationale Regierungen übernommen zu haben scheint, ist die Wahrheit und das Gesetz eigentlich immer noch auf Ungarns Seite.

In der Tat bieten die Verfassungen und Verträge vieler internationaler Institutionen, wie der EU und der UN, immer noch Schutz für das Naturrecht, das immer auf die Wahrheit und das Gemeinwohl abzielt:

  • "Das Recht der Eltern, für die Erziehung und den Unterricht ihrer Kinder in Übereinstimmung mit ihren religiösen, weltanschaulichen und pädagogischen Überzeugungen zu sorgen, ist zu achten." Charta der Grundrechte der Europäischen Union Artikel 14
  • "Die Vertragsstaaten fördern die Ausarbeitung geeigneter Richtlinien zum Schutz des Kindes vor Informationen und Materialien, die sein Wohl beeinträchtigen." UN-Konvention über die Rechte des Kindes Artikel 17 e

Lassen Sie uns auch ein wenig über die Hintergründe berichten, wie wir zu dem Punkt gekommen sind, dass dieses Gesetz notwendig wurde...vielleicht haben Sie so etwas in Ihren Ländern erlebt...

CitizenGO hat in den letzten Jahren hart daran gearbeitet, das Bewusstsein für LGBTQ-Lobbyisten zu schärfen, die es auf immer jüngere Kinder in Ungarn abgesehen haben.

90.000 Ungarn unterstützten eine CitizenGO-Petition, um gegen das erste "LGBTQ-Märchenbuch" zu protestieren, das in ungarischer Sprache veröffentlicht wurde. Es enthielt homosexuelle und auch Transgender-Märchen, die sogar eine Geschlechtsumwandlung beschrieben... (ein weibliches Rehkitz wurde zu einem männlichen, und begann dann eine homosexuelle Beziehung, die auch Kinder aufzog...)

Aber, der wirklich erstaunliche Teil? Dieses Buch wurde mit begleitenden Unterrichtsplänen für Schule und Kindergarten auf den Markt gebracht!

Das Ziel der Autoren war also eindeutig, unsere jüngsten Kinder mit LGBTQ-Propaganda zu sexualisieren und zu indoktrinieren!

Nachdem dieses Buch veröffentlicht wurde, fühlten ungarische Eltern, dass wir etwas tun müssen, um unsere Kinder vor Indoktrination zu schützen. Also baten wir die Regierung und das Parlament, die Kinder vor LGBT-Inhalten in Kindergärten, Schulen und Medien zu schützen.

Aber dieses so genannte "LGBT-Märchenbuch" war nicht die einzige beunruhigende Sache.

Auch linke NGOs drängten die LGBT-Agenda durch Aufklärungsprogramme auf kleine Kinder.

Zum Beispiel startete eine dieser linken Organisationen ein Programm zur Sexualisierung von zehnjährigen Kindern, das die folgende Ideologie enthielt: "Unsere Geschlechtsidentität hat nicht im Geringsten etwas mit unserem biologischen Geschlecht zu tun."

Wenn das keine Gehirnwäsche für Kinder ist, 

Dann, im vergangenen Mai, wurde ein homosexuelles Propaganda-Bilderbuch für 2-3-jährige Kinder veröffentlicht, das ihnen 2 Männer zeigt, die nebeneinander im Bett aufwachen, als "Väter".

Ich weiß, dass diese Dinge im Westen immer mehr zur Normalität werden. Und ich schätze und unterstütze alles, was Sie in Ihrem Land tun, um es zu stoppen.

Aber ich glaube, hier in Mitteleuropa haben wir noch eine gute Chance, die LGBT-Lobby zu stoppen, die unsere Kinder indoktrinieren und beeinflussen will.

Und wenn wir es schaffen, hier stark zu bleiben, dann hilft das vielleicht auch euch im Westen, zur Normalität zurückzukehren. Denn das kann nicht ewig so weitergehen...

Bitte unterschreiben Sie diese Petition und unterstützen Sie Ungarn beim Schutz der Kinder vor Sexualisierung und vor den Gehirnwäsche-Bestrebungen der LGBTQ-Lobby!

Vielen Dank, dass Sie Ihre Unterstützung für die Kinder in meinem Land und für alle Kinder in der Welt zeigen. Um diese Massen-Gehirnwäsche zu stoppen, müssen wir alle die Bemühungen der anderen unterstützen!

Möge Gott auch Ihre Kinder und Familie segnen und beschützen!

Das ungarische Team von CitizenGO


Weitere Informationen:


Was steht im umstrittenen ungarischen "Kinderschutzgesetz" (Ungarn heute):
https://ungarnheute.hu/news/was-steht-im-umstrittenen-ungarischen-kinderschutzgesetz-17770

Grundwerte der EU: Kommission leitet rechtliche Schritte gegen Ungarn und Polen wegen Verletzung der Grundrechte von LGBTIQ-Personen ein (Europäische Kommission):
https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_21_3668

Orban leitet Referendum zu Sexualaufklärung ein (Zeit Online):
https://www.zeit.de/news/2021-07/21/orban-leitet-referendum-zu-sexualaufklaerung-ein
+ Letter to:

Signez cette pétition maintenant!

 
Please enter your email
Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your country
Please enter your zip code
Merci de choisir une option:

Wir unterstützen Ungarn beim Schutz von Kindern vor LGBT-Indoktrination

Wir, die Unterzeichnenden, unterstützen Ungarn beim Schutz von Kindern vor LGBT-Indoktrination, denn:

Kinder haben das Recht auf eine sichere Kindheit ohne Sexualisierung;

"die Vertragsstaaten fördern die Entwicklung geeigneter Richtlinien zum Schutz des Kindes vor Informationen und Material, die sein Wohl verletzen." UN-Konvention über die Rechte des Kindes Artikel 17 e

die Eltern haben das Recht, ihre Kinder nach ihren Überzeugungen zu erziehen;

"das Recht der Eltern, die Erziehung und den Unterricht ihrer Kinder entsprechend ihren religiösen, weltanschaulichen und pädagogischen Überzeugungen sicherzustellen, ist zu achten." Charta der Grundrechte der Europäischen Union Artikel 14

es gibt immer mehr Druck von LGBT-Lobbygruppen, unsere Kinder von klein auf, oft ohne das Wissen und die Zustimmung der Eltern, mit ihren falschen Ideen zu indoktrinieren, wie z.B. "du kannst dein Geschlecht ändern".

[Votre Nom]

Unterstützung für Ungarn beim Schutz der Kinder vor LGBT-Indoktrination!

Signez cette pétition maintenant!

0100.000
  53.887
 
53.887 personnes ont signé. Aidez-nous à augmenter ce nombre 100.000 signatures.